Aufblasbare Hybrid-Prallschutzweste mit Handauslösung und 160N Gesamtauftrieb für Kite-Surfen und Jollensegeln, insbesondere Skiff- und Foiling-Segeln und SUP.

AuftriebZulassungen
100 N Leistungsklasse der ISO-Norm 12402
CE: PSA konform mit Richtlinie 89/686/EWG, baumuster- und typgeprüft.
Einsatzgebiete
Auswahl zurücksetzen
Preis
inkl. gesetzliche MwSt.

379,90 

Anzahl

Ausstattungs- und Funktionsdesign

Die FURIO wurde insbesondere für Kitesurfer, Foiling- und Skiffsegler, Jollen-Segler oder SUP-ler entwickelt.

Nicht selten kommt es vor, dass Kitesurfer die Kraft von Wind, Wellen und Gezeiten unterschätzen und nicht mehr in der Lage sind ans Land zu kommen. Oder dass nach der dritten Kenterung beim Foiling- und Skiffsegeln plötzlich Probleme auftauchen, wie beispielsweise in Form eines Krampfes oder wenn die Kräfte nachlassen. Die neue FURIO ist für solche Situationen der ideale Begleiter.

Die FURIO ist als 100N manuell aufblasbare Rettungsweste zugelassen. Dabei hat sie im unaufgeblasenen Zustand als Prallschutz und Auftriebshilfe mit 50N Auftrieb und der über die Handauslösung manuell aufblasbare Schwimmkörper einen Auftrieb von ca. 110N. Sobald die manuelle Handauslösung aktiviert wird und sich der aufblasbare Schwimmkörper entfaltet, hat die gesamte Weste einen realen Gesamtauftrieb von 160N.

 

Die FURIO ist in vier Größen erhältlich:

  • Größe S – 60-80 kg, Brustumfang 88-100 cm (TN 17214)
  • Größe M – 70-90 kg, Brustumfang 95-105 cm (TN 17215)
  • Größe L – 80-100 kg, Brustumfang 100-115 cm (TN 17216)
  • Größe XL – 90-115 kg, Brustumfang 110-125 cm (TN 17217)
Vorzüge
  • Schnelle Stabilisierung von Mensch und Weste dank des vollwertigen aufblasbaren Rettungswesten-Schwimmkörpers. Der Kopf und die Atemwege bleiben nach Auslösung oberhalb der Wasserfläche – auch bei eintretender Bewusstlosigkeit.
  • Realer Gesamtauftrieb von 160N nach Auslösung.
  • Kompatibel mit einer Trapezhose für Foiler und Jollensegler sowie mit einem Hüft- oder Sitztrapez für Kitesurfer.
  • Mit abnehmbarem Rückenprotektor für zusätzlichen Schutz der Wirbelsäule.
  • Zugelassen nach DIN EN ISO 12402-4, DIN EN ISO 12402-6 und DIN EN 1621-2.