AIS- und DSC-Seenotsender easyRESCUE-PRO (BT)

Seenotsender easyRESCUE-PRO (BT) mit AIS- und DSC-Funktion sowie Bluetooth-Modul. Integrierbar in die Scout 3D, die Survival-Serie sowie in verschiedene Modelle der ALPHA 275 3D Familie.

Zulassungen
CE: PSA konform mit Richtlinie 89/686/EWG, baumuster- und typgeprüft.
SOLAS-Steuerrad: PSA konform mit der Schiffsausrüstungs- Richtlinie 96/98/EG und mit den SOLAS/ IMO Regeln für Rettungsmittel in der Seeschifffahrt.
AIS- und DSC-Seenotsender easyRESCUE-PRO (BT)

659,00 


Ausstattungs- und Funktionsdesign

Der AIS- und DSC-Seenotsender easyRESCUE-PRO (BT) ist eine Weiterentwicklung aus dem für die Seenotrettung zugelassenen und nach SOLAS zertifiziertem easyRESCUE (AIS S.A.R.T.). Der easyRESCUE-PRO (BT) verfügt jedoch zusätzlich über ein Bluetooth-Modul sowie über die Alarmierungs-Technologie DSC „distress call“ (MOB).

Durch die verwendete DSC-Funktionalität ist es somit auch für Schiffe, die lediglich einen DSC-Controller an Bord haben, möglich, das Notsignal eines Verunglückten zu empfangen und dessen augenblickliche Position zu erfahren. Hierdurch wird die Anzahl von potentiellen Ersthelfern für das „Mensch-über-Bord“-Opfer deutlich erhöht und damit natürlich auch seine Überlebenschance.

Der easyRESCUE-PRO (BT) verfügt über ein integriertes Bluetooth – LE Modul. Dies ermöglicht eine einfache und schnelle Programmierung der bis zu 8 verschiedenen MMSI-Nummern in den Rettungssender.

 

Zulassung

Der easyRESCUE (AIS S.A.R.T.) ist zugelassen durch das BSH (Bundesamt für Seefahrt und Hydrographie), gemäß den internationalen Bestimmungen für die Berufsschifffahrt (SOLAS), von der US Zulassungsbehörde FCC und von der United States Coast Guard. Mit diesen Zertifizierungen  ist der easyRESCUE als AIS S.A.R.T. in dieser Bauform weltweit einzigartig. Der im easyRESCUE-PRO enthaltende DSC-Sender und Empfänger erfüllt die Norm EN 301 025 (Class D) und entspricht der RTCM 11901.1. Er ist damit auch Teil des GMDSS.

 

Kompatibilität

Der Seenotsender easyRESCUE-PRO (BT) kann in folgende SECUMAR Rettungswesten integriert werden:

Technische Daten

AIS S.A.R.T. Sender

  • Schwimmfähig.
  • Manuelle und Automatische Aktivierung.
  • Zertifizierung:
    • CE & R&TTE,
    • Bundesamt für Seefahrt & Hydrographie BSH (easyRESCUE)
    • SOLAS (Berufsschifffahrtszulassung, basiert auf SOLAS geprüftem Standardgerät easyRESCUE).
  • 96 h im AIS-Betrieb nachdem die DSC “closed loop” Alarmierung vom eigenen Schiff bestätigt wurde.
  • 24 h im AIS- und DSC-Betrieb, wenn DSC (ohne Bestätigung) bis zum Ende läuft.
  • Individuelle Geräte-ID wird gesendet.
  • Gerätezustand wird durch vier LEDs gekennzeichnet.
  • Große Funk-Reichweite von ca. 10 nm und mehr, je nach Höhe der Empfangsantenne.
  • Kann von allen AIS-Geräten (Class A und Class B) empfangen werden.
  • Die GPS-Position wird minütlich aktualisiert.
  • Das Mutterschiff hat somit immer die aktuelle Position.
  • Keine regelmäßige Benutzungsgebühr.
  • Keine Verzögerung durch Satellitenkommunikation.

 

DSC-Sender und -Empfänger

  • Beinhaltet einen DSC-Sender sowie -Empfänger.
  • Die „Closed loop“ DSC-Alarmierung kann an bis zu 8 programmierbare DSC-Schiffsstationen gesendet werden.
  • „Open loop“ DSC-Alarmierung (All ships call) wird von gängigen DSC-Stationen (Basestation, Class A, B, D und H) empfangen und kann von Basis- und Class A-Stationen quittiert werden.
  • Konform zu RTCM 11901.1 und zertifiziert nach EN 301 025 (DSC Class D).

Somit verfügt der easyRESCUE-PRO (BT) über zwei Funktionen: Lokalisierung durch (AIS) und GMDSS-Alarmierung über DSC.

Für den Betrieb des Gerätes ist keine Registrierung und kein Funkzeugnis erforderlich.