SECUMATIC 4001S

Auslösevorrichtung SECUMATIC 4001S

SECUMAR Auslösevorrichtung (Automatik), die mit einem einzigen Indikator die volle Einsatzbereitschaft anzeigt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen indiziert sie sogar, dass die eingesetzte CO2-Patrone gefüllt ist.

Erstmals im Jahr 1999 in der WINDOW-Rettungsweste eingesetzt bietet die Auslöseautomatik SECUMATIC 4001S eine entscheidende Neuerung in der Funktionsweise gegenüber den bis dahin üblichen Automatik-Auslösern.

Ein einziger Rot-Grün-Indikator informiert über den Sicherheitszustand des Gerätes:

  • Ist eine Automatik-Tablette eingelegt?
  • Ist die CO2-Patrone richtig eingesetzt?
  • Ist der Handauslösehebel eingerastet?
  • Ist die Patrone gefüllt und in Ordnung?

All das kann durch ein in die Schutzhülle integriertes Kontroll-Fenster überprüft werden.

Die Montage der CO2-Patrone ist durch ein Bajonett-System einfach auszuführen. Eine Sperrvorrichtung verhindert ein ungewolltes Lösen der CO2-Patrone.
Mit dieser Indikatortechnik hat SECUMAR weltweit Maßstäbe gesetzt und ist beispielsweise richtungsweisend in den USA geworden. Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften und einfachen Bedienung konnte diese Aufblasvorrichtungen sogar vor den strengen Anforderungen der US Coast Guard bestehen.

Die SECUMATIC 4001S ist nach DIN EN 12402-7 zugelassen und damit in allen Rettungswesten der Normenreihe DIN EN ISO 12402 einsetzbar.

Die SECUMATIC 4001S ist ferner über eine Automatiksperre abschaltbar. Somit kann das automatische Auslösen der Rettungsweste bei geplantem Wasserkontakt z. B. beim Jollen-Segeln verhindert werden. Die Automatiksperre ist als Zubehör erhältlich.