Renate Möller: "Blau ist meine Farbe!"

ars secumaris präsentiert Renate Möller

Der Titel der Ausstellung in der ars secumaris Reihe von Renate Möller lautet zwar ganz nüchtern „Bilder“– dahinter aber verbergen sich eine Fülle von Emotionen.

Malerei mit viel Gefühl

SECUMAR-Chef Jan-Ulrich Bernhardt (links) hat Künstlerin Renate Möller und ihre Bilder in seinen Räumen zu Gast.

SECUMAR-Chef Jan-Ulrich Bernhardt (links) hat Künstlerin Renate Möller und ihre Bilder in seinen Räumen zu Gast.

Der Wal taucht ab aus dem Licht in die Tiefe. Nur die Fluke ist zu sehen, blau in blau. Daneben ein Bild mit einem Schwarm von Fischen, vielleicht Makrelen. Im Vordergrund heben sich einzelne Tiere von einander ab etwas weiter nach hinten verschwimmen sie zu einer Einheit, blau in blau. „Blau ist meine Farbe!“ strahlt Renate Möller. Zumindest ihre Lieblingsfarbe, denn natürlich kann sie auch die vielen, vielen anderen Farben bestens einsetzen. Das belegt sie mit ihren Bildern, die noch bis Dezember in den Räumen von Bernhardt Apparatebau zu sehen sind. Unter dem Motto „ars secumaris“ werden in unregelmäßigen Abständen Künstler um Ausstellungen gebeten.

Renate Möller liebt den Norden und die See und nicht allein diese Emotion bringt sie mit Acrylfarben auf Leinwand oder Papier. „Ausdrucksmalerei“ hat sie fasziniert und erlernt. „Man malt, was man fühlt und spürt“, erklärt sie. Bei ihren Landschaftsbildern, die an Nord- und Ostsee entstanden sind, könnte das die Freude über Freiheit und Weite sein: wilde-Wolkenwirbel in weiß-blau über einem schmalen Streifen Wasser und Land.

Aber Renate Möller ist vielfältiger. Blumen zählen ebenso zu ihren Motiven wie klassische Stillleben, Architektur- und Stadtlandschaften ebenso wie Tiere. Hinzu kommen phantastische Collagen aus Fotos und ihrer Malerei. Auf dem gemalten „Roten Weg“ beispielsweise schweben mehrere weiße (Foto-) Kleider, getragen von Unsichtbaren – ein Bild wie aus einem Traum.

Wer sich selbst ein Bild von den Bildern machen möchte, Montag bis Donnerstag von 8 bis 16.30 Uhr und Freitag von 8 bis 13.30 Uhr ist die Gelegenheit dazu, Die Künstlerin ist zu erreichen unter 04103/808655.