Django Deluxe

ars secumaris präsentiert Django Deluxe

Gipsy Jazz Konzert am 11. April um 19 Uhr bei SECUMAR in Holm

Mit der Sintigruppe „Django Deluxe“ wird in der ars secumaris Veranstaltungsreihe ein musikalischer Beitrag der besonderen Art zu hören sein. SECUMAR hat die Ur-Hamburger Giovanni Weiss – Solo Gitarre, Jordan Rodin – Violine, Patrick Pagels –Solo-Gitarre, Robert Weiss – Rhythmus Gitarre und Jeffrey Weiss – Kontrabass zu einem Konzert am Bredhornweg in Holm zu Gast.

Die Musik von „Django Deluxe“ transportiert den Gypsy Swing des legendären Musikers Django Reinhardt ins 21. Jahrhundert. Als zeitlos, lebendig und emotional wird die Musik beschrieben, als „eine Brücke zwischen europäischem Sinti-Swing und amerikanischen Jazz“. Gypsy-Jazz gilt als der erste in Europa entstandene Jazzstil.

Schwungvoll (wie die Bezeichnung „Swing“ ja schon erkennen lässt), fröhlich und technisch herausragend gespielt – das ist die Musik, die die Besucherinnen und Besucher am Freitag, 11. April, ab 19 Uhr erwartet. Der Eintritt ist wie üblich frei. Die Besucher haben jedoch die Möglichkeit, aus der Postum-Ausstellung Lothar Stepanek, Ausstellungsende 15. August, Bilder für einen guten Zweck zu erstehen. Der Wunsch des Künstlers war es, durch die Spenden-Überweisungen je zur Hälfte die Palliativstation der Asklepios-Klinik Hamburg-Rissen und die Gemeinde Holm zu begünstigen. Spenden sind also gern gesehen.

DJANGO DELUXE

DJANGO DELUXE

Kunst und Rettung – SECUMAR fördert Künstler

Die modernen, hellen Räume im Betriebsgebäude in Holm bei Hamburg bilden das Forum, das SECUMAR Künstlern bietet, ihre Gemälde und Plastiken der Öffentlichkeit zu präsentieren.

ars secumaris steht für eine inzwischen etablierte SECUMAR Institution, die Kunst und funktionale Rettungstechnik in ein Spannungsfeld zu bringen versucht, in dem innovative Ingenieurtechnik durch künstlerische Kreativität Inspiration erfährt.